Schlagwort-Archive: Theater-Workshop

Sommer- Sonne – Ferienstimmung im Holzwurm

In der ersten Sommerferienwoche wurde wieder kräftig gepaddelt. Das Jugendzentrum „Holzwurm“ veranstaltete auch dieses Jahr eine Kanuwoche mit abwechslungsreichen Touren. Bei abwechslungsreichem Wetter kamen wieder alle Teilnehmer auf Kosten und wurden nicht müde auf Neckar, Rhein und Elsenz auf und ab zu paddeln. Zum Schluss gab es dann noch eine große Tour auf der Jagst, die eine besondere Herausforderung darstellte. Dank der guten Kooperation mit dem Jugendzentrum Ziegelhausen gelang auch dies Tour hervorragend. Es gab aber auch für die Daheimgebliebenen ein Alternativ Programm im „Holzwurm“, so dass keine Langeweile aufkam. Da konnten Inlinern, Tandems und Mountainbikes ausprobiert werden. Die Klassiker wie Filmabende und gemeinsames Kochen und Spielen, Kicker- und Tischtennisturniere blieben auch in diesem Sommer nicht aus. Für die Computerfreaks wurde es dann in der letzten Ferienwoche interessant. Im Internetcafé des „Holzwurms“ rauchten die Köpfe. In einem viertägigen Workshop wurde den Teilnehmern praktisches und theoretisches Wissen rund um das Internet vermittelt. Außerdem wurde an einer eigenen Homepage gebastelt und viel über die Gefahren im Internet vermittelt. I.S.

Equipe-Theater-Workshop

                              Equipe-Theater-Workshop

In der Woche vom 22. bis 26. August fand in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums Holzwurm ein Theater-Workshop statt, an welchem Jugendliche mit den verschiedensten Nationalitäten teilnahmen. Theaterregisseurin Susanne Schmelcher leitete den „Equipe-Theater-Workshop“, in dem es nicht nur bloß um das Theaterspielen ging. Es ging auch darum, sich selbst und seine individuellen Fähigkeiten besser kennenzulernen, das eigene Selbstbewusstsein zu verbessern, seine Kommunikationsfähigkeit zu verbessern, andere Kulturen kennenzulernen, die Geschicklichkeit zu verbessern und einfach gemeinsam Spaß zu haben. So waren neben Kennenlernübungen auch Konzentrationsspiele, Geschicklichkeitsspiele und einfach Spiele zum bloßen Austoben Inhalt des Workshops. Auch das Bühnenbild, die Plakate und die Flyer wurden von den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst gestaltet. Für Speis und Trank war natürlich ebenfalls gesorgt. So wurden in den wohl verdienten Mittagspausen stets die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam vereinbarten Gerichte frisch gekocht und gemeinsam genüsslich verspeist .Der Abschluss dieses spannenden und spaßigen Workshops war eine Präsentation des eingeübten Theaterstücks vor Publikum, bei welchem die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Gelernte zum Besten geben konnten. Das Resultat der lediglich fünf Tage „Probenzeit“ war das Theaterstück „Schneewittchen und die Welt“. Der Workshop war eine Kooperation verschiedenster Träger. Unterstützt wurde der Workshop unter anderem vom  Kulturamt der Stadt Heidelberg, dem deutschen Kinderschutzbund Heidelberg e.V., dem interkulturellen Elternverein Heidelberg e.V., dem Trägerverein des Stadtteilmanagements Emmertsgrund (TES e.V.), und natürlich dem Kinder- und Jugendzentrum Holzwurm. C.W.

„Schneewittchen und die Welt“ Ein gelungenes Theaterstück fasziniert durch seinen kulturellen Hintergrund

In den Sommerferien fand in der Woche vom 22. bis 26. August 2016 der Theater-Workshop EQUIPE statt. Hier trafen sich zehn Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Frau Schmelcher im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Holzwurm auf dem Boxberg, um ihre Talente als Schauspieler und Schauspielerinnen unter Beweis zu stellen. Unterstützt wurde Frau Schmelcher von der Praktikantin Janina Bucher, den Mitarbeitern des Kinder- und Jugendzentrums Holzwurm und der Vorsitzenden des Interkulturellen Elternvereins e.V. Frau Mechler- Dupouey, die sich um die Verpflegung der Teilnehmer kümmerte. Unter dem Motto „EQUIPE- ein Stück von euch allen für euch alle“ wurde eine Woche lang fleißig ein eigenes Theaterstück auf die Beine gestellt, welches durch die individuellen Ideen der Kinder und Jugendlichen an Originalität gewann. In den ersten Tagen lernten sich die Teilnehmer aus pakistanischer, russischer, spanischer, italienischer und deutscher Herkunft durch gemeinsame Spiele und Übungen näher kennen und konnten so schnell Vertrauen zueinander aufbauen. Durch viele Improvisationsübungen wurden Theatertechniken spielerisch vermittelt und die jungen Schauspieler lernten mit ihrer Stimme und ihrem Körper neu umzugehen. Die zahlreichen Spiele stärkten aber nicht nur das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen, sondern auch die Harmonie innerhalb der Gruppe. Trotz der unterschiedlichen Herkunft und dem hohen Altersunterschied herrschte von Anfang an ein respektvoller Umgang miteinander und jeder konnte sich mit eigenen Ideen am Theater-Workshop beteiligen. In den darauffolgenden Tagen entwickelten alle Teilnehmer gemeinsam ein Theaterstück, welches die Ideen und die kulturellen Hintergründe der Kinder und Jugendlichen miteinbeziehen sollte. Die benötigten Materialien und Requisiten wurden vom evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Holzwurm zur Verfügung gestellt oder selbst von zu Hause mitgebracht. Auch die Kostüme spiegelten die unterschiedlichen Herkunftsländer der jungen Schauspieler wider und wurden selbst von diesen mitgebracht und passend zusammengestellt. Zu einem gelungenen Theaterstück gehört natürlich auch die Vorbereitung der Bühne: Dazu gestalteten alle gemeinsam ein Bühnenbild, welches am Tag der Aufführung die Bühne schmückte. Um möglichst viele Zuschauer über die Vorführung zu informieren, designten die Kinder und Jugendlichen eigene Flyer, die in Boxberg und an Familie und Freunde verteilt wurden. In den letzten Tagen wurde dann schließlich fleißig das Theaterstück geprobt, Texte gelernt und Tänze einstudiert, sodass am Freitag, den 26. August 2016 das Theaterstück „Schneewittchen und die Welt“ im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Holzwurm auf dem Boxberg aufgeführt werden konnte. Durch das Engagement aller Beteiligten konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Kreativität in der Theaterwoche unter Beweis stellen und durch Teamfähigkeit gemeinsam ein einzigartiges Theaterstück auf die Beine stellen. Unterstützt wurde das erstmals durchgeführte Projekt von den Kooperationspartnern Holzwurm, das Evangelische Kinder – und Jugendzentrum Boxberg und dem Deutschen Kinderschutzbund Heidelberg, sowie durch die Sponsoren TES e.V. Emmertsgrund Stadtteilmanagement und das Kulturamt der Stadt Heidelberg. Unterstützt wurde das erstmals durchgeführte Projekt vom Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Heidelberg e.V., der Paritätische Baden-Württemberg und dem Interkulturellen Elternverein Heidelberg e.V.. Durch die Unterstützung der Kooperationspartner Holzwurm, das Evangelische Kinder – und Jugendzentrum Boxberg und dem Deutschen Kinderschutzbund Heidelberg, sowie durch die Sponsoren TES e.V. Emmertsgrund Stadtteilmanagement und das Kulturamt der Stadt Heidelberg konnte der Theater- Workshop ein so großer Erfolg werden.J.B