Schlagwort-Archive: Mittelaltermarkt

Altena – eine Stadt erlebt das Mittelalter am Sonntag, 04.08.2019

Sorce byTilia von den Weidenauen – Mittelalt im Mittelalter at https://mittelaltertilia.wordpress.com

Es war wieder so weit, MPS Köln und Mittelalterfest in Altena an einem Wochenende. Nach dem abrupten Ende für mich im letzten Jahr fuhr ich mit gemischten Gefühlen mit der Bahn nach Altena, wenn auch mein Schatz dieses Mal keine Radtour geplant hatte. Im Vorfeld fiel auf , dass einige neue Gesichter den Markt bereichern sollten. Interessant finde ich ja Trapez- Künstler, wovon ich an diesem Sonntag einiges zu sehen bekommen sollte.

Circus UnARTiq, Fliegwerk, Kulturgut, Kasper, Gawan, Anna-Jorinde

Newsfeed Quelle: mittelaltertilia bereitgestellt von https://mittelaltertilia.wordpress.com https://mittelaltertilia.wordpress.com/2019/08/12/altena-eine-stadt-erlebt-das-mittelalter-am-sonntag-04-08-2019/

26. Freienfelser Ritterspiele, 05. Mai 2019

Sorce byTilia von den Weidenauen – Mittelalt im Mittelalter at https://mittelaltertilia.wordpress.com

Text folgt, ich weiss, ich hinke hinterher….

Newsfeed Quelle: mittelaltertilia bereitgestellt von https://mittelaltertilia.wordpress.com https://mittelaltertilia.wordpress.com/2019/05/19/26-freienfelser-ritterspiele-05-mai-2019/

Vierthälermarkt in Bacharach, Sonntag, 12.05.2019

Sorce byTilia von den Weidenauen – Mittelalt im Mittelalter at https://mittelaltertilia.wordpress.com

Da nach dem sehr verregneten Samstag für den Muttertag gutes Wetter gemeldet war, machten wir uns zeitig auf den Weg Richtung Mittelrhein. Dort wollten wir uns am Vierthälermarkt mit Tochterherz und ihrem Holden treffen. Das Navi kennt Tausend Wege über den Westerwald Richtung Koblenz und wollte uns scheinbar mal was Neues zeigen…so ging es auf und ab fern der Autobahn (das hatten wir nicht ausgeschlossen und trotzdem kurvte sie kreuz und quer) und fern des Mobilfunknetzes Richtung Fähre Kaub. Dort dauerte es eine weitere Viertelstunde, bis wir dann auf der richtigen Rheinseite kurz vor Bacharach waren. Da hatte ich auch wieder Netz und erfuhr, dass unser Zusammentreffen sich auch von Tochters Seite verspäten würde. Somit trafen wir uns erst kurz nach 12 h vor der Hauptbühne auf dem schönen Marktgelände. Die Spuren des verregneten Samstags waren deutlich auf den matschigen Wiesen zu erkennen, die Sonne schien aber inzwischen wunderbar warm auf die schon reichlich versammelten Menschen vor und auf der Bühne.

Wir schauten uns die schönen Stände an, gönnten uns Suppe und noch warmes Kräuter- und Schoko-Brot. Dazu die beste Apfelschorle, die ich seit langem getrunken habe von einem Winzerstand, sogar sehr preiswert im Liter-Krug mit Tonbechern dazu!

Es gab viel für die Kinder, aber auch das „normale“ Bühnenprogramm war hochwertig. Mit den zwei Pampatuten (oh, das klingt interessant) – sagen wir lieber mit Max und Holger von Pampatut gab es Lachgarantie. Und auch mit Heiter bis Folkig ging eine sehr gute Musiktruppe an den Start! Es gab ab mittags durchweg Programm, mal auf und vor der Hauptbühne, mal neben dem Erzählerzelt, was auch eine schöne Kulisse bot. Besonders viel Leute blieben auch bei Tamburo bant Skaldar mit ihrem lautstarken Getrommel stehen. Es wurde sehr voll zum Nachmittag hin und wir blieben nicht allzu lange dort, da wir uns in Bingen mit Schatz treffen wollten, der den Stromberger Flowtrail genoss. Weiter über Mainz wieder nach Hause, wo wir um 21 h ankamen.

Fazit: 5€ Eintritt für ein buntes Programm. Die Preise für Essen und Getränke waren an einigen Ständen günstig und die Auswahl der Stände gelungen! Der Markt findet nur alle zwei Jahre statt im Wechsel mit dem Spectaculum Oberwesel. Die Parkplatz-Situation kann ich nicht beurteilen, da mein Schatz mich nur dort abgesetzt hat und er dann weiterfuhr.

Bacharach, Vierthälermarkt, 12. Mai 2019

Newsfeed Quelle: mittelaltertilia bereitgestellt von https://mittelaltertilia.wordpress.com https://mittelaltertilia.wordpress.com/2019/05/19/vierthaelermarkt-in-bacharach-sonntag-12-05-2019/

Mittelalter im Kinderklub

Mittelalter im Kinderklub

Auch in 2017 begleitete den Kinderklub Kirschheim, das Thema Mit-
telalter in vielerlei Hinsicht.

Frühjahrsumzug März 2017

Zum Frühjahrsumzug im März 2017 vereinigten sich die ev. Kindergärten und der Kinderklub und liefen mittelalterlich gewandet mit

den beiden Pfarrern Herr Herrmann und Herrn Kliesch, um gemeinsam auch das „Lutherjahr“ als Thema aufzunehmen.

Die nächste große Veranstaltung  war der Mittelaltermarkt im Bürgergärtchen
zum 1250-jährigen Jubiläum Kirchheims.
Für diese Veranstaltung ist bereits im letzten Jahr (2016) zum 20-jährigen Jubiläum des Kinderklubs der
Grundstein gelegt worden, denn wir feierten damals bereits ein sehr schönes Mittelalterfest.

2017 Mittelalterfest ein wenig größer

Im Jahr 2017 durfte das Mittelalterfest, ein wenig größer sein, so dass der Kinderklub Kirschheim die Organisation in

professionelle Hände gegeben haben. Herr Michael Gebhardt (Mc-Schenkel Garbräterey), im letzten Jahr beim Kinderklub Kirschheim

noch der Grillmeister, war in diesem Jahr der Organisator und Marktmeister.

An 4 Tagen konnten Kinder als Korbmachers beim Kinderklub Kirschheim, ca. 40 Körbe und 13 Untersetzter fertig gestellt. Begleitet

wurde der Kinderklub Kirschheim von Frau Siewert und Frau Täpper, welche ihre Spinnräder mitgebracht hatten. Sie erklärten wie

„spinnen“ funktioniert, räumten mit dem Vorurteil auf, dass man sich an einer Spindel stechen kann, und zeigten gerne jedem ihre

Arbeit und wie dabei ein Wollfaden entsteht.

Grundschüler zu Besuch

Für die Kirchheimer Grundschüler war der Mittelaltermarkt auch eine besondere Erfahrung. Beide Grundschulen haben für ihre Kinder

einen Ausflug während der Schulzeit auf den Markt organisiert. Das schöne war, dass alle Akteure vor Ort den Kindern in ca. 15-20

min. etwas von ihrem Handwerk und ein wenig Geschichte näher brachten. Das warzeitweise richtig anstrengend! Die Klassen
erschienen im Stundentakt und waren im Durchschnitt zwischen 1 und 1,5 Std. auf dem Markt, dabei hat der Kinderklub Kirschheim ca.

340 Kinder begrüßen dürfen!

Freitagmorgen

Als besonderer Gast war am Freitagmorgen extra ür die Kinder der „grüne Drache von Gamares“ zuBesuch. Er war als „living act“

(lebender Akt) zubestaunen und die Kinder durften ihm, wie natür lich allen anwesenden Darstellern und Händlern,Fragen stellen.

Auch Märchen konnten gehört werden, und wie von den Lehrern mit Freuden beobachtet wurde, waren selbst unruhige Kinder auf
einmal voll dabei.

Mittelaltermarkt informiert Euch über dargestelltes Handwerke

Verpflegung von Mc Schenkel und seiner “Saubraterey” sowie der Taverne “Der Brauer” und der “Confiserie Medieval”

Mc Schenkel´s Saubratery Confiserie Medieval Verkaufsstand Als Handwerker Timo Eigenmann, ein Schmied mit einem Schaurad,
der Lederer “Skelmir”
die Malerin “Missi Love”
Malerin Missi Love
Bogen- und Armbrustbauer Boten ihre Kunst dar
Besteckschmuck Hafner
Madriks Wunderland und einem Fellhändler gibt es allerley zu erwerben.
hafners Logo
Madriks Wunderland Holzschwerter Madriks Wunderland Verkaufsstand
“Saepe ex Equis” wird wie im letzten Jahr in ihrem Märchenzelt Märchen aus aller Lande zu Gehör bringen
Am Samstag haben”Sine Nomine” aus Heidelberg mit ihrer lieblichen Musik den Markt bereichert

Lagergruppen

Die Erben der Bojer
Avyra Dansare
Lagergruppen informierten, über das alltägliche Leben bzw. ihre Darstellung aus dem Mittelalter.

Und zu guter Letzt gab es eine Feuershow  von Donnerstag bis Samstag abend bei Dämmerung von “Avyra Dansare” – Die Feuertänzer

Feuershow zu bestaunen!

Quelle: Kinderklub Kirschheim , www.gemeindebote.org

Mittelaltermarkt 2014 in Oftersheim am 12/13.07.2014

Freunde des Mittelalters!

Unser Markt ist jetzt einige Zeit beendet und wir sind wieder zurück in der Zukunft.
Es war ein tolle Zeit mit “gutem” Wetter und vielen Besuchern.
Ich hab für euch mal eine Linksammlung erstellt mit Bilder und Videos.

Bericht der Schwetzinger Zeitung mit einem Video

Mitteilung auf der Oftersheimer Homepage

Bilder des Mittelalter Paparazzi