Schlagwort-Archive: Mittelaltermarkt

Some like it hot…MPS KÖLN Fühlinger See, Samstag, 04. August 2018w

Sorce byTilia von den Weidenauen – Mittelalt im Mittelalter at https://mittelaltertilia.wordpress.com

Es sollte heiss werden an diesem Wochenende. Wieder einmal überschnitten sich der Altenaer Markt und das Kölner MPS terminlich. Aber wie schon in den letzten Jahren, wollte ich am Samstag nach Köln. Da ich mit meiner Jahreskarte das volle Programm inzwischen kostenlos nutzen konnte, waren mir die Eintrittspreise egal Wie immer war der Samstag wesentlich teurer als der ruhigere Sonntag. Und in Altena wurde an beiden Tagen der gleiche Eintritt verlangt. Seit Bückeburg 2 hat sich meine Jahreskarte schon bezahlt gemacht! Am Freitag kamen mir starke Zweifel, ob es eine gute Idee ist, den Tag in den prallen Sonne durchzustehen, oder ob es doch zu anstrengend werden würde. Ich hatte ein ausgeprägt mulmiges Bauchgefühl und war sogar drauf und dran, nicht zu fahren. Aber dafür war wiederum das Programm viel zu schön, als es nicht zu nutzen. So entschieden wir, da auch mein Schatz nicht so lange unterwegs sein wollte, erst nachmittags loszufahren. Um 14.30 h war der erste Auftritt der Ye banished Privateers und durch eine staufreie Anreise war ich um 14 h vor Ort. Mein Mann konnte mich sogar relativ nah an der Brücke zum Eingang raus lassen, so dass ich nicht den weiten Weg von den Fordparkplätzen laufen musste. Dieses Mal hatte mein Schatz einen Mitradler und die zwei fuhren direkt weiter nach Burscheid, um dort ihre Runden im schattigen Wald zu drehen.

Es waren 36 Grad C angesagt und viele Besucher hatten Schwimmsachen dabei, um sich im Wasser des Fühlinger Sees abzukühlen. Der Veranstalter hatte für genügend Sicherheit durch die DLRG gesorgt und frühzeitig darauf hingewiesen, dass die Parkplätze auch durch viele Besucher des Sees schnell voll werden würden. Stark ins Schwitzen kamen alle die, die beim grossen Fabelwesen-Wettbewerb mitmachten. Dieser wurde zum ersten Mal angeboten und die wirklich grossartig und phantasievoll gestalteten Teilnehmer waren nicht zu beneiden unter ihren Masken. Mit einem Umzug gingen sie am Nachmittag zur extra gebauten Bühne (dort fand letztes Jahr das Ritterturnier statt, das dieses Jahr ersatzlos gestrichen worden war) und wurden dort prämiert.

Ich habe mich sehr auf die schwedischen Piraten, die mit guter Besetzung zu Acht auftraten, gefreut. Allerdings war das erste Set noch nicht gut ausgesteuert.

geht bald weiter….

Newsfeed Quelle: mittelaltertilia bereitgestellt von https://mittelaltertilia.wordpress.com https://mittelaltertilia.wordpress.com/2018/08/19/some-like-it-hot-mps-koeln-fuehlinger-see-samstag-04-august-2018w/

Stippvisite zum 10jährigen in Altena, kurz eingetaucht ins Mittelalter und schweissnass zurück, Sonntag, 05.08.2018

Sorce byTilia von den Weidenauen – Mittelalt im Mittelalter at https://mittelaltertilia.wordpress.com

Es ist für mich immer sehr entspannt, mit der Bahn nach Altena anzureisen. So auch in diesem Jahr wieder. Leider war ich alleine unterwegs, konnte so aber die Fahrt im gut klimatisierten Zug mit Häkeln überbrücken. Schließlich naht der Adventsbasar, auch wenn es sich gerade so anfühlt als hätten wir einen immerwährenden Sommer. Ich kam um 11.18 h am Bahnhof an und so gerade richtig, um nach einem Rundgang über die Lennepromenade vor der Gauklerbühne auf Max Gaudio zu treffen. Am Eingang und den Kassen hatten sich noch keine langen Schlangen gebildet, was aber nachmittags schon anders aussah. 9 € Eintritt für Erwachsene sind absolut in Ordnung, es werden aber zusätzlich Hutsammlungen bei den Akteuren durchgeführt. Dank des Handgelenkstempels (der leider auf die Gewandung abfärbte – Bändchen gab es nur für’s ganze Wochenende, weshalb ich nun leider auch keines für meine Tasche habe – es wäre das 5. gewesen) kam man ja ohne Verzögerungen rein und raus, um auch zur Burg und zum Drahtmuseum zu gelangen. Ich war so zeitig, dass ich mir Nils, den Gaukler noch anschauen konnte. Tolle Tricks hatte er drauf! 12 h, High Noon an der Gauklerbühne….es gab: Den kleinen König, in etwas abgewendelter Version – Achtung schlechtes Wortspiel – der kleine König musste keine Wendeltreppe hoch. Stattdessen durch eine Tür, auf der Geh heim stand…. Es gab wieder viel zu lachen. Auch Prinzessin Kirsten oder Kerstin (war sie gar aus Küntrop, ich weiss es nicht mehr), die nicht in Sarah umgetauft werden wollte (wegen des Geschenk des Königs) spielte prima mit. Es war heiss, es gab viele Wespen, die auch den Verlauf des Spieles unterbrachen und dadurch sogar neu auserkorene Heldinnen…

Nächster Programmpunkt war dann der erste Auftritt meiner Lieblingstruppe Die Flugträumer. Die frisch gewählten Gauklerkönige von Kaltenberg gaben zu fünft ihr Programm zum Besten, leider ohne die eigentlich übliche Livemusik. Christian war nicht dabei und somit kam die Musik vom Silberling. Aber auch diese war sehr passend zu den Darbietungen gewählt. Anna Karenina bot Hulahoop vom Feinsten, es gab Akrobatik von Reuben und Sebastian, der auch mit Jonglage aufwartete. Ben Eichinger bot wieder sein Bestes am Diabolo und Harlequeen glänzte mit Hut-Jonglage. 30 Minuten in der prallen Sonne waren schon sehr anstrengend für die Akteure!

Die Flugträumer in Altena, Sonntag, 05. August, 13 h

Newsfeed Quelle: mittelaltertilia bereitgestellt von https://mittelaltertilia.wordpress.com https://mittelaltertilia.wordpress.com/2018/08/06/stippvisite-zum-10jaehrigen-in-altena-kurz-eingetaucht-ins-mittelalter-und-schweissnass-zurueck-sonntag-05-08-2018/

Karlsruhe, mal ruhig, mal trubelig, aber immer (schön und) heiss! Freitag, 27.07. – Sonntag, 29.07.2018

Sorce byTilia von den Weidenauen – Mittelalt im Mittelalter at https://mittelaltertilia.wordpress.com

Ich kann ja zur Zeit nicht so richtig Urlaub machen, daher gönnten wir uns mal wieder ein verlängertes Wochenende. Freitag morgen ging die Fahrt nach Mainz, wo ich nachmittags mit Tochterherz im herrlich klimatisierten Kino „Mamma Mia 2“ anschaute. Nicht ohne vorher ein Neis am Rhein zu essen. Der Film war wunderschön und irgendwie viel trauriger als wir erwartet hatten. Ein paar Taschentücher mussten wir opfern…. Mein Mann radelte währenddessen in Stromberg, eines seiner Lieblingsziele, wenn wir am Rhein unterwegs sind. Fast zeitgleich kamen wir am Treffpunkt an und konnten wie geplant die Reise fortsetzen. Weiter ging es nach Karlsruhe, die gut 1,5 Stunden Fahrt gingen zum Glück ohne Staus schnell rum. Im Hotel bekamen wir zwei schöne Zimmer mit Klimaanlage zugeteilt. Das förderte einen guten Schlaf und eine ruhige Nacht. Doch vorher gingen wir noch bei einem Italiener in der Nähe des Hotels essen (sehr lecker) und gönnten uns noch ein Eis. Das darf man bei 32 Grad, die wir nach 21 h noch hatten. Ein wunderschöner Bürgerpark mit vielen Menschen, die die Mondfinsternis beobachten wollten, war dann auch für uns ein schöner Ort, um den Abend ruhig ausklingen zu lassen.

geht bald weiter

Newsfeed Quelle: mittelaltertilia bereitgestellt von https://mittelaltertilia.wordpress.com https://mittelaltertilia.wordpress.com/2018/07/31/karlsruhe-mal-ruhig-mal-trubelig-aber-immer-schoen-und-heiss-freitag-27-07-29-07-2018/

Mittelalter im Kinderklub

Mittelalter im Kinderklub

Auch in 2017 begleitete den Kinderklub Kirschheim, das Thema Mit-
telalter in vielerlei Hinsicht.

Frühjahrsumzug März 2017

Zum Frühjahrsumzug im März 2017 vereinigten sich die ev. Kindergärten und der Kinderklub und liefen mittelalterlich gewandet mit

den beiden Pfarrern Herr Herrmann und Herrn Kliesch, um gemeinsam auch das „Lutherjahr“ als Thema aufzunehmen.

Die nächste große Veranstaltung  war der Mittelaltermarkt im Bürgergärtchen
zum 1250-jährigen Jubiläum Kirchheims.
Für diese Veranstaltung ist bereits im letzten Jahr (2016) zum 20-jährigen Jubiläum des Kinderklubs der
Grundstein gelegt worden, denn wir feierten damals bereits ein sehr schönes Mittelalterfest.

2017 Mittelalterfest ein wenig größer

Im Jahr 2017 durfte das Mittelalterfest, ein wenig größer sein, so dass der Kinderklub Kirschheim die Organisation in

professionelle Hände gegeben haben. Herr Michael Gebhardt (Mc-Schenkel Garbräterey), im letzten Jahr beim Kinderklub Kirschheim

noch der Grillmeister, war in diesem Jahr der Organisator und Marktmeister.

An 4 Tagen konnten Kinder als Korbmachers beim Kinderklub Kirschheim, ca. 40 Körbe und 13 Untersetzter fertig gestellt. Begleitet

wurde der Kinderklub Kirschheim von Frau Siewert und Frau Täpper, welche ihre Spinnräder mitgebracht hatten. Sie erklärten wie

„spinnen“ funktioniert, räumten mit dem Vorurteil auf, dass man sich an einer Spindel stechen kann, und zeigten gerne jedem ihre

Arbeit und wie dabei ein Wollfaden entsteht.

Grundschüler zu Besuch

Für die Kirchheimer Grundschüler war der Mittelaltermarkt auch eine besondere Erfahrung. Beide Grundschulen haben für ihre Kinder

einen Ausflug während der Schulzeit auf den Markt organisiert. Das schöne war, dass alle Akteure vor Ort den Kindern in ca. 15-20

min. etwas von ihrem Handwerk und ein wenig Geschichte näher brachten. Das warzeitweise richtig anstrengend! Die Klassen
erschienen im Stundentakt und waren im Durchschnitt zwischen 1 und 1,5 Std. auf dem Markt, dabei hat der Kinderklub Kirschheim ca.

340 Kinder begrüßen dürfen!

Freitagmorgen

Als besonderer Gast war am Freitagmorgen extra ür die Kinder der „grüne Drache von Gamares“ zuBesuch. Er war als „living act“

(lebender Akt) zubestaunen und die Kinder durften ihm, wie natür lich allen anwesenden Darstellern und Händlern,Fragen stellen.

Auch Märchen konnten gehört werden, und wie von den Lehrern mit Freuden beobachtet wurde, waren selbst unruhige Kinder auf
einmal voll dabei.

Mittelaltermarkt informiert Euch über dargestelltes Handwerke

Verpflegung von Mc Schenkel und seiner “Saubraterey” sowie der Taverne “Der Brauer” und der “Confiserie Medieval”

Mc Schenkel´s Saubratery Confiserie Medieval Verkaufsstand Als Handwerker Timo Eigenmann, ein Schmied mit einem Schaurad,
der Lederer “Skelmir”
die Malerin “Missi Love”
Malerin Missi Love
Bogen- und Armbrustbauer Boten ihre Kunst dar
Besteckschmuck Hafner
Madriks Wunderland und einem Fellhändler gibt es allerley zu erwerben.
hafners Logo
Madriks Wunderland Holzschwerter Madriks Wunderland Verkaufsstand
“Saepe ex Equis” wird wie im letzten Jahr in ihrem Märchenzelt Märchen aus aller Lande zu Gehör bringen
Am Samstag haben”Sine Nomine” aus Heidelberg mit ihrer lieblichen Musik den Markt bereichert

Lagergruppen

Die Erben der Bojer
Avyra Dansare
Lagergruppen informierten, über das alltägliche Leben bzw. ihre Darstellung aus dem Mittelalter.

Und zu guter Letzt gab es eine Feuershow  von Donnerstag bis Samstag abend bei Dämmerung von “Avyra Dansare” – Die Feuertänzer

Feuershow zu bestaunen!

Quelle: Kinderklub Kirschheim , www.gemeindebote.org

Mittelaltermarkt 2014 in Oftersheim am 12/13.07.2014

Freunde des Mittelalters!

Unser Markt ist jetzt einige Zeit beendet und wir sind wieder zurück in der Zukunft.
Es war ein tolle Zeit mit “gutem” Wetter und vielen Besuchern.
Ich hab für euch mal eine Linksammlung erstellt mit Bilder und Videos.

Bericht der Schwetzinger Zeitung mit einem Video

Mitteilung auf der Oftersheimer Homepage

Bilder des Mittelalter Paparazzi